Brandschottungen

Gerade die im mer stärker werdende Durchdringung großer Gebäude mit Energieversorgungs-, Steuer- und Datenleitungen läuft der von der Bauaufsicht geforderten Abschnittstrennung mit Brandwänden und feuerbeständigen Geschossdecken zuwider.

Um dem wieder gerecht zu werden, müssen an diesen Durchdringende Brandabschottungen eingebracht werden.

Unter einer Brandabschottung versteht sich eine brandschutzgerechte Versiegelung eines Durchbruches oder einer Fuge in einer Wand oder Decke, um die durch das Loch entstandene Minderung der Brandrate der Wand oder Decke wiederherzustellen.

Unsere Systeme unterliegen ständigen Qualitätskontrollen unabhängiger Institute, von der Herstellung bis zur Endverarbeitung.
Alle Produkte erfüllen die Forderung der DIN 4102 F 90. Unsere Systeme zeichnen sich durch Stabilität und mechanische Festigkeit aus.


Sollten Sie Fragen aus dem Bereich des baulichen Brandschutzes, oder für Sonderlösungen haben, sprechen Sie mit uns, wir sind für Sie da.

Wir bieten Ihnen:

  • neutrale, fachtechnische Beratung
  • qualifizierte Montageüberwachung und Bauleitung
  • Abnahme ausgeführter Brandschutzarbeiten

Lieferung von Spezialsystem für Abschottung von Gebäudefugen oder Lieferung von nachinstallationsfreudiger Schottsysteme wie Brandschutzstopfen, Steinen, Säckchen und Kissen etc.

Hartschott

Mörtelschottungen von Wand- und Deckendurchbrüchen der Feuerwiderstandsklasse F 90-120 min. sowie Abschottung von Rohr-Kanalduchführung bis F 90.

Plattenschott

Weichschott für Wand- und Deckendurchbrüchen der Feuerwiderstandsklasse F 90-120 auf Mineralbasis. Einbau der Schottungen auch geeignet für Leichtbauwände, bei Belegung verschiedener Elektrokabel und Trägersysteme.


Brandschutzverkleidungen von Kabelkanälen
Trassen der Feuerwiderstandsklasse E 30-90, I 30-90 einschl. Montage von Belüftungs-Revisionsöffnungssystemen.
Brandschutzverkleidung von Stahlträgern oder Einbau von Brandschutzdecken etc.