Brandschutzordnung

Brandschutzordnung Teil AImmer wieder ist festzustellen, dass Brände mit erheblichen Schäden auf vermeidbare Ursachen zurückgeführt werden können. Um menschliches Fehlverhalten möglichst gering zu halten, müssen klare Anweisungen geschaffen werden, die das Verhalten der Mitarbeiter im Vorfeld und im Schadensereignis regeln.

Die Brandschutzordnung nach DIN 14096 ist dieses Hilfsmittel. Sie leistet einen wirksamen Beitrag zum Brandschutz, indem sie durch betriebsbezogene Informationen, Aufgabenbeschreibungen und Verhaltenshinweisen den betrieblichen Brandschutz nach einheitlichen Vorgaben regelt.

Die Brandschutzordnung ist eine Arbeits- / Betriebsanweisung
  • zur Brandverhütung
  • zur Brandbekämpfung
  • zum Verhalten bei Bränden
  • zum Verhalten bei Unfällen oder sonstigen Schadenfällen
Daher sind alle Mitarbeiter über die Inhalte der Brandschutzordnung zu unterweisen und ihnen muss die Brandschutzordnung auszuhändigen werden. Damit gewährleistet ist, dass die Mitarbeiter stets über die aktuelle Brandschutzordnung verfügen, empfiehlt sich eine entsprechende Dokumentation der Unterweisung und der Aushändigung.

Die Brandschutzordnung ist in drei Teile unterteilt:
  • Teil A richtet sich an alle Menschen, die sich in dem Gebäude des Betriebes aufhalten. Dieser Teil umfasst in der Regel nicht mehr als eine DIN A4 Seite, ist an mehreren Stellen gut sichtbar ausgehängt und enthält die wichtigsten Verhaltensregeln im Brandfall. Fremdsprachige Übersetzungen dürfen nicht innerhalb des Teils A untergebracht sein. Sind fremdsprachige Texte erforderlich, empfiehlt es sich, analoge Aushänge in fremden Sprachen herzustellen.
  • Teil B richtet sich vor allem an die Mitarbeiter des Betriebes. Er enthält wichtige Regeln zur Verhinderung von Brand- und Rauchausbreitung, zur Freihaltung der Flucht- und Rettungswege und weitere Regeln, die das Verhalten im Brandfall betreffen.
  • Teil C richtet sich an die Mitarbeiter des Betriebes, die mit Brandschutzaufgaben betraut sind. In diesem Teil wird dieser Personenkreis mit der Durchführung von vorbeugenden brandschutztechnischen Maßnahmen betraut.

Im April 2014 ist die DIN 14096:2014-05 "Brandschutzordnung - Regeln für das Erstellen und Aushängen" erschienen. Diese legte erstmals eine Frist fest, nach der Brandschutzordnungen überprüft werden müssen. Diese Frist beträgt zwei Jahre und die Prüfung wäre, nach der im Jahr 2016, jetzt wieder fällig.

Die Prüfung muss durch eine fachkundige Person z.B. einem Brandschutzbeauftragten auf inhaltliche Richtigkeit und Gesetzeskonformität geprüft werden.

Wir erstellen Ihre Brandschutzordnung in enger Abstimmung mit den zuständigen Feuerwehren bzw. Brandschutzdienststellen. Grundsätzlich erfolgt die Erfassung der relevanten Inhalte mit Ihnen vor Ort.

Wenn Sie an unserem Angebot interessiert sind, treten Sie über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung. Sie können uns ebenso telefonisch unter 0721 961 110 erreichen.